Apfel auf D8

Zug um Zug bewegt sich ein Paar um ein Ensemble aus Äpfeln. Aus Spiel wird Tanz und aus Tanz wird Bild. Miteinander und gegeneinander verhandeln die beiden Performer_innen die Herrschaft der Tanzfläche.
Eine Genderpehformance, die sich zwischen romanischen Vorstellungen von Liebe und feministischer Ermächtigung bewegt.  

1/3

Premiere: Kunstverein Hannover, Ausstellung Körper und Bühne, 25.06.2016

Choreografie und Performance: Alba Scharnhorst und René Reith 

Szenenfotografie: Birte Heier